95 Minuten; Kino-Dokumentarfilm Österreich 2015
Ein Film von Kurt Langbein und Christian Brüser
 
Kinostart Österreich: 18. September 2015
Kinostart Deutschland: 08.Oktober 2015
“Landraub”, das Buch zum Film von Kurt Langbein, erscheint am 04.September 2015

 
Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Seit der Finanzkrise hat das Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden. Den Lebensgrundlagen für alle droht so die Zerstörung.
 

„Kaufen sie Land. Es wird keines mehr gemacht“ Mark Twain

 

Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen die Reichsten der Welt sich Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden. Wenn wir den Raubzug nicht verhindern, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört.
LANDRAUB portraitiert die Investoren und die Bauern. Die einen sprechen von Wohlstand für alle. Die anderen erzählen von Vertreibung und Versklavung.
LANDRAUB erzählt in großen Bildern von den Folgen. Der Verbrauch an Wasser, Chemie und Energie ist in der Agrarindustrie enorm.
LANDRAUB zeigt die Dimensionen. Eine Fläche halb so große wie Europa wurde bereits aufgekauft.
LANDRAUB erzählt, was das mit uns zu tun hat. Es sind Programme der EU, die zu Mega-Plantagen führen.
LANDRAUB wühlt auf, macht nachdenklich und animiert zum aktiven Tun.

 

Buch: Christian Brüser, Kurt Langbein | Regie: Kurt Langbein | Kamera: Wolfgang Thaler, Attila Boa, Udo Maurer | Ton: Armin Koch | Kameraassistent: Alois Kozar | Schnitt: Andrea Wagner | Produzent: Kurt Langbein | Produktionsleitung: Claudia Rabl
 

Produktion von Langbein & Partner Media in Zusammenarbeit mit dem ORF (Film- Fernsehabkommen), gefördert vom Österreichischen Filminstitut


Regie: Marcus H. Rosenmüller
95 Minuten, Österreich-Deutschland 2015
Im Kino ab 23.04.2015 in Deutschland und ab 24.04.2015 in Österreich
 
Ab 10.Oktober 2015 auf DVD erhältlich
 

Spätestens seit Veröffentlichung seines Erfolgsalbums „EntwederUNDoder“ (2011) ist Hubert von Goisern nicht nur im Kreis der Alpenrock-Fangemeinde ein fixer Begriff. Mit seinen tiefsinnigen und kritischen Texten wurde er plötzlich auch in der Mitte der Gesellschaft gehört. Seine Hits haben Kult-Status erlangt – in seiner Heimat Österreich sowie auch im süddeutschen Raum. Seine persönliche und künstlerische Entwicklung zwischen den Höhepunkten seiner Karriere hingegen ist weitgehend unbekannt. Die Frage: „Was hat Hubert von Goisern eigentlich zwischen seinen großen Erfolgen – „Koa Hiatamadl“ und „Brenna tuats guat“ – gemacht?“ bildet den Ausgangspunkt für die Gesamtschau auf Goiserns aufregendes und singuläres Künstlerleben.
Ein Dokumentarfilm, der dem Menschen Goisern ungewöhnlich nahe kommt, gleichzeitig aber auch Raum für kritische Blicke offen lässt. Ein Musikfilm, der Heimat und Fremde sowie damals und heute auf einen Nenner bringt

Drehbuch & Regie: Marcus H. Rosenmüller | Kamera: Johannes Kaltenhauser | Flugaufnahmen: Christian Geiselbrechtinger, Oliver Juchem, bildlich-t | Schnitt: Petra Hinterberger | Schnittassistent: Claudio Ruggieri, Andrea Unterweger | Tonmischung: Michael Plöderl, Blautöne | Sounddesign: Christoph Burgstaller | Titelgrafik: Andreas Habermaier, Synchro Film | Colorist: Matthias Tomasi, Synchro Film |Herstellungsleitung: Kurt Langbein (AT), Stefan Schröder (DE) | Produktionsleitung: Barbara Daume | Produzenten: Kurt Langbein (AT), Hage Hein (DE)


Eine Koproduktion von Langbein & Partner und Blanko Musik GmbH in Zusammenarbeit mit dem ORF (Film- Fernsehabkommen), gefördert vom Österreichischen Filminstitut, dem Land Oberösterreich, dem Land Salzburg, dem Film-Fernsehfonds Bayern und dem Bayrischen Rundfunk

Ein Film von Kurt Langbein – JETZT ALS VIDEO ERHÄLTLICH:

 

 

„Ein Wunder ist es auf jeden Fall“, sagt Mariola Preisler. Vor sieben Jahren haben ihr die Ärzte gesagt, dass der Tumor in ihrem Hirn ihr nur noch drei Monate Lebenszeit lassen werde. Doch sie hat ihr Leben umgestellt und eine Heilerin besucht. „Also ich würde nicht sagen, dass der Heiler heilt“, sagt Teresa Schuhl, die Heilerin. „Es ist der Mensch, der sich selbst heilt, wir helfen nur, Bedingungen dafür herzustellen“.
>>

TV-Dokumentation Österreich 2012 | Sendereihe: Kreuz & Quer

Kurt Langbein hat eine schwere Krebserkrankung durch Strahlentherapie überstanden. Doch wie lange darf er sich als „vorerst geheilt“ in Sicherheit wiegen?
 

Der KURIER zur ROMY-Verleihung: “Beste TV-Doku: “Wunder Heilung”: Es ist kein leichtes Thema, das sich Kurt Langbein in seine „kreuz&quer“-Doku „Wunder Heilung“ vorgenommen hat. Zudem er selbst ein Betroffener ist. Langbein erkrankte an Krebs. Und geht in seinem beeindruckenden Film auf die Suche nach den Faktoren, die das Immunsystem des Menschen mobilisieren und damit auch Krebs heilen können.”

>>

Dokumentarfilm Österreich, Deutschland 2013

“Die dunkle Seite des glänzenden Leichtmetalls” KRONE

“Der ebenso spannende wie aufwühlende Film lässt neben Fachleuten auch Patienten zu Wort kommen. Und er ist brisant, weil zu den Krankheiten, bei deren Entstehung Aluminium eine Rolle spielen könnte, auch die Alzheimerdemenz und Brustkrebs gehören. Umso wohltuender, dass Ehgartner keinen einseitigen Skandalbericht vorlegt, sondern dem Zuschauer die Fakten und verschiedene, durchaus kontroverse Meinungen zum Thema präsentiert.”
NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

“Manche Forscher betrachten die Substanz als einen der am meisten
unterschätzten Giftstoffe. Die Wirtschaftslobby versucht derweil, die
aufkommenden Wogen zu glätten.” DER STANDARD

>>

Dokumentarfilm | Österreich 2012

„Der Film ist für Menschen mit Sicherheitsdenken, mit Wunsch nach nationaler Abgrenzung eine wohldosierte Provokation – nicht laut, nicht schreiend, aber enervierend konsequent.” Die Presse
 
„Meinungsbildend!” Kurier

 
Filmemacher Kurt Langbein und Autor Robert Menasse bereisen gemeinsam die Grenzen Österreichs und dokumentieren, wie diese das Leben der Menschen geprägt haben – und immer noch prägen.
 
Grenzen sind politische Realität – und zugleich eine vielschichtige Metapher. An die Grenze zu gehen, ist ein Abenteuer, Grenzen zu überwinden eine Herausforderung, manchmal buchstäblich eine not-wendige. Sich öffnende Grenzen machen euphorisch, aber offene Grenzen machen auch Angst. Das grenzenlose Europa ist ein alter Traum, und für viele ein neuer Albtraum. Der Film begleitet den Schriftsteller Robert Menasse an die Grenzen Österreichs und der EU. Er trifft Grenzgänger, Grenzschützer, Grenzbewohner. Menschen die zu Profiteuren der Grenze wurden, zu deren Helden oder Opfern.

>>

  • Altern ohne Last

    TV Dokumentation Österreich 2015

    >>

  • Marode Moderne – Vom Restaurieren zeitgenössischer Kunst

    TV Dokumentation Österreich 2015

    >>

  • Takte des Lebens – Unsere inneren Uhren

    TV Dokumentation Österreich 2015

    >>

  • Herr Schuh und die Macht

    Filmessey Österreich 2015

    >>

  • Athos – Im Jenseits dieser Welt

    Kino-Dokumentarfilm Österreich, Deutschland, Griechenland 2015

    >>

  • Mercy – Ein modernes Märchen

    TV-Dokumentation 2016

    >>

  • Alle anzeigen

  • Mein Europa – Ein Dorf

    TV-Dokumentation Österreich 2015

    >>

    Landraub

    Kino-Dokumentarfilm 2015

    >>

    Der Graben

    TV-Dokumentation 2015

    >>

    Arm trotz Arbeit

    TV Dokumentation Österreich 2015

    >>

    Heast as scho´ – Goisern goes Country

    TV Dokumentation Österreich 2015

    >>

    Hubert von Goisern – Brenna tuat´s schon lang

    Kino-Dokumentation Österreich-Deutschland 2015

    >>

    Heilen jenseits der Schulmedizin

    TV-Dokumentation 2015

    >>

    Alles, was gerecht ist

    TV-Dokumentation Österreich 2014

    >>

    Gewalt gegen Frauen

    TV-Dokumentation Österreich 2014

    >>

    Alte Freunde neue Feinde: Was unsere Kinder chronisch krank macht

    TV Dokumentation Österreich 2014

    >>

    Grenzenlos

    TV-Dokumentation Österreich 2014

    >>

    Herr Schuh und die Liebe

    Filmessey Österreich 2014

    >>

    Land der Schmuggler

    TV-Dokumentation Österreich 2014

    >>

    Heilen ohne Pillen und Skalpell

    TV-Dokumentation Österreich 2014

    >>

    Tauschen, teilen, borgen

    TV-Reportage Österreich 2014

    >>

    Die Tricks der Pharmaindustrie

    TV-Reportage Österreich 2013

    >>

    Herr Schuh und der Tod

    TV-Dokumentation 2013

    >>

    Wie Gewalt entsteht

    TV-Dokumentation Österreich 2013

    >>

    Krank ohne Befund

    TV-Magazin Österreich 2013

    >>

    Alle anzeigen