TV Dokumentation - in Vorbereitung

Omas Hausmittel - Wo sie helfen, wo sie schaden

Wir werden älter. Die Arztpraxen sind überfüllt und die Kosten steigen. Etwas läuft schief in unserem Gesundheitswesen. Die Kenntnisse der Naturmedizin sind im Zeitalter der Chemie-Gläubigkeit in Vergessenheit geraten. Aber nach Jahrzehnten der Verbannung durch die naturwissenschaftliche Medizin wird die Traditionelle Naturmedizin und damit auch Omas Hausmittel jetzt von immer breiteren Kreisen wiederentdeckt. Chemie ist out, und die Kräuter-Renaissance boomt. Auch die moderne Wissenschaft bescheinigt vielen der Hausmittel gesicherte Wirksamkeit bei kaum vorhandenen Risiken. 

Regie: Thomas Hanifle | Kamera: Christian Roth | Ton: Martin Kadlez | Schnitt: Angela Scholz | Sprecherin: Angelika Lang | Tonmischung: Soundfeiler | Produktionsleitung: Katharina Bernard | Redaktion: Livia Gruber (ORF III) | Sendungsverantwortlicher: Otto Schwarz (ORF III) | Produktion: Eva Schindlauer (ORF III) | Gesamtleitung: Peter Schöber (ORF III) | Produzent: Kurt Langbein

TV Dokumentation | Österreich | 2018 | Sendereihe: Themenmontag
45 Minuten | HD
Eine Koproduktion von Langbein & Partner in Koproduktion mit ORFIII
Gefördert von Fernsehfonds Austria und Niederösterreich Kultur